Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer

Wegen ihrer nicht immer eindeutig einzustufenden Sozialversicherungspflicht sind Geschäftsführer und Gesellschafter einer GmbH in der Regel auf einen rechtsverbindlichen Feststellungsbescheid angewiesen. Im Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer / Gesellschafter werden als Anlage zum allgemeinen Antrag die genauen Daten der GmbH und des Gesellschafter/Geschäftsführers dargestellt.

Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer – Überblick

Das Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer ist unter der amtlichen Bezeichnung „Anlage zum Statusfeststellungsverfahren für Gesellschafter / Geschäftsführer einer GmbH“ und dem Formularschlüssel C0031 verfügbar. Es betrifft nicht nur die GmbH als solche, sondern gilt auch für die UG.

Notwendig ist das Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer bei:

  • Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH
  • Fremdgeschäftsführer einer GmbH
  • mitarbeitender Gesellschafter einer GmbH
  • Fremdgeschäftsführer der Familien-GmbH

Wie die Stellung des Geschäftsführers selbst wird das Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer durch die Doppelfunktion dieser Aufgabe bestimmt. So sind zum einen eine Reihe von Angaben über die Gesellschaft und die Befugnisse des Geschäftsführers erforderlich. Zum anderen ist auf der schuldrechtlichen Ebene die arbeitsrechtliche Gestaltung der Mitarbeit oder leitenden Geschäftsführertätigkeiten von Belang. Die beizufügenden Anlagen umfassen den Gesellschaftsvertrag ebenso wie den Dienstvertrag als Geschäftsführer oder den Arbeitsvertrag des mitarbeitenden Gesellschafters.

Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer – Ausfüllhinweise

Geschäftsführende Gesellschafter sind nicht zwangläufig von der Sozialversicherungspflicht befreit. Abhängig ist dies von ihren Angaben im Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer davon, wie die Mehrheitsverhältnisse der GmbH verteilt sind. Minderheitsgesellschafter sind deswegen ebenso wie Fremdgeschäftsführer zumeist sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Diese Angaben im Anlageformular C0031 führen deswegen zumeist zu einem Feststellungsbescheid, der die Sozialversicherungspflicht bestätigt.

Um einen abweichenden Bescheid zu erhalten, ist deswegen eine genaue Darstellung der besonderen unternehmerischen Entscheidungsbefugnis erforderlich, die der eines geschäftsführenden Mehrheitsgesellschafters entsprechen sollte. Vielfach ist es so, dass im Statusfeststellungsverfahren Formular Geschäftsführer kaum genug Raum zur Verfügung steht, um die Fragen mit der nötigen Ausführlichkeit zu beantworten.

Daneben ist zu bedenken, dass die exakte und rechtlich einwandfreie Darlegung dieses komplizierten Sachverhalts rein vorsorglich einem darin erfahrenen Fachmann für materielles Sozialversicherungsrecht anvertraut werden sollte.

Kostenfreier Sofortkontakt zum Experten

Hotline 0800 0 333 500 10
Rechtsanwalt
Markus Presch

Experte für: Erfolgreiches Statusfeststellungsverfahren


Hotline 0800 0 333 500 20
Frau Mandy Bongort

Expertin für: Rückerstattung von SV Beiträgen


Hotline 0800 0 333 500
Zentrale Rufnummer

Bewertung

Von Kunden empfohlen
Kundenbewertung 4.8 / 5

Kompetente Sofort-Beratung - alle Fragen wurden sofort beantwortet. Sehr zu empfehlen!

Kundenmeinung

Hotline 124.900 € Beiträge zurückerhalten durch ein Statusfeststellungsverfahren


Hotline Nachzahlung von 81.000 € vermieden durch die kompetente Beratung.


Hotline Dauerhaft Rechtssicherheit erhalten und Sicherheit für zukünftige Betriebsprüfungen.

Presseartikel